Interview mit Raymond Lotta aus “Revolution”

You Don’t Know What You Think You “Know” About…
The Communist Revolution and the Real Path to Emancipation:
Its History and Our Future

[Hier klicken]

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

Die Auflösung der Sowjetunion und die Wende in der Politik der Arbeiterpartei Kurdistans (PKK)

[Wir haben den folgenden Aufsatz zur Geschichte und Entwicklung der PKK von einem Unterstützer der RK zugeschickt bekommen und veröffentlichen ihn hier in ungeänderter Form. RK]

Die Auflösung der Sowjetunion und die Wende in der Politik der Arbeiterpartei Kurdistans (PKK)

Datei als PDF

Inhaltsverzeichnis

1)  Einleitung        

2)  Der historische Hintergrund und die Rahmenbedingungen für die Entstehung der PKK

3)  Die internationalen Einflüsse und Rahmenbedingungen

4)   Entstehung und Ausbreitung der PKK

5)    Der Zusammenbruch der Sowjetunion und die Bekehrung der PKK zur „Demokratie“

6) Schluss

7) Literaturverzeichnis

Einleitung

1977 schrieb sich die PKK die „nationale Befreiung“ und die „Beendigung der Herrschaft des türkischen Kolonialismus und des hinter ihm stehenden Imperialismus“ auf ihre Fahnen.[1]

In seiner Verteidigungsrede nach seiner Verhaftung wehrt sich aber Abdullah Öcalan schon gegen den Vorwurf, einen eigenen kurdischen Staat gründen zu wollen und besteht auf eine „territoriale Einheit der Türkei“.[2]

Die Erklärung Öcalans während seines Prozesses 1999, in der er eindeutig sagt, dass der Kampf der PKK nicht mehr auf einen unabhängigen kurdischen Staat, sondern auf demokratische Reformen innerhalb der Türkei abzielt, markiert eine drastische Wendung in der Politik der PKK. In ihrem Programm aus dem Jahr 1977 ruft die PKK dazu auf, „das koloniale Joch der Türkischen Republik zu zerschmettern“ und konstatiert, dass Dinge wie „regionale Autonomie“, „Autonomie“ etc. „kapitulatorische Haltungen“ seien,[3] welche entlarvt und bekämpft werden müssten. Nun erklärt Öcalan in unmissverständlichen Worten, dass eine staatliche Abtrennung von der Türkei weder möglich noch wünschenswert sei.

In dieser Arbeit wird gezeigt, wie diese Wendung zu erklären sei und es wird die These vertreten, dass die Wendung in der Politik und Ideologie der PKK, von selbst ernannten marxistisch-leninistischen Kämpfern für ein unabhängiges Kurdistan hin zu Verfechtern einer „demokratischen Lösung“ innerhalb des Rahmens der Türkischen Republik, nur im Zusammenhang mit dem Zusammenbruch der Sowjetunion, des von ihr geführten Blocks und der Ideologie des „Realsozialismus“ zu verstehen ist. Die These dieser Arbeit resultiert aus der Analyse der Aussagen Öcalans und der Erklärungen der PKK, sowie der historischen Situation, in der die PKK entstanden ist und diese Wendung vollzogen hat. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

Auszug aus der Zeitung “Revolutionärer Kampf” (Nr. 2)

wissenschaft123

Bild | Veröffentlicht am von | Hinterlasse einen Kommentar
1.Mai2013(Grafik anklicken)

For the English version click here. 

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

8. März 2013 — DIE BEFREIUNG DER GESAMTEN MENSCHHEIT IST OHNE DIE BEFREIUNG DER FRAU NICHT MÖGLICH!

(Bild anklicken) Frauen Sprengt die Ketten

Bild | Veröffentlicht am von | Hinterlasse einen Kommentar

Beitrag der Revolutionären Kommunisten (BRD) zur Frage des Antisemitismus und dem reaktionären Charakter des Zionismus

(Bild anklicken)
antizionismus

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

Die neue Ausgabe unserer Zeitung ist jetzt erhältlich!

Heraus zum Revolutionären 1. Mai 2012!

Fight the Power, and Transform the People for Revolution!

Eine kommunistische Welt ist nötig und möglich!

Der revolutionäre 1. Mai ist ein Feiertag, an dem die revolutionären Massen und fortschrittlichen Kräfte in aller Welt zusammen kommen um ihrer Wut gegen die Verbrechen dieses Systems Luft zu machen und ein Tag an dem wir Kommunisten und revolutionären Kräfte gemeinsam den internationalen Kampf für eine kommunistische Welt auf die Straßen bringen sollten. Heutzutage gehen viele Menschen auf die Straßen getrieben durch ein starkes Bauchgefühl der tiefen Unmut und auch des Hasses gegen eine Gesellschaft, die objektiv auf der Unterdrückung sowie der Ausbeutung der Mehrheit der Menschheit aufbaut, und ihnen das Leben aus den Adern saugt, um die Kapitalakkumulation zu gewährleisten. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | 4 Kommentare